Amb. Pflege / Beratung

20 Jahre-Button

Unsere Hauptbeschäftigung ist und bleibt alles um die Beratung und Versorgung im Rahmen ambulanter Pflege im häuslichen Rahmen. Damit wollen wir sicherstellen, dass unsere Kunden bestmöglichst medizinisch-pflegerisch versorgt und beraten selbständig in Ihrem Zuhause leben können.

Dabei unterstützen wir sowohl pflegende Angehörige bei ihrer verantwortungsvollen und oftmals auch aufreibenden Tätigkeit, aber wir versorgen auch  Menschen, die Hilfe brauchen, aber niemanden haben, die Hilfe leisten kann oder mag.

Gerne beraten wir Sie rund um alle Fragen, die die Pflege und Versorgung von pflegebedürftigen Menschen betreffen. Wir informieren Sie über die Leistungen von Pflegeversicherung und Krankenkassen, die sehr viel umfangreicher sind, als sich die meisten Betroffenen das vorstellen.

Wir unterstützen Sie bei der Antragstellung für die Feststellung der Pflegebedürftigkeit und sagen Ihnen, welcher Pflegeaufwand für welche Pflegestufe erforderlich ist und wie sie sich am besten auf den Besuch der Gutachter des MdK vorbereiten. Gerne sind wir bei den MdK-Besuchen mit vor Ort und helfen die Pflegebedarfe zu erkennen.

Natürlich leisten wir auch erforderliche und gewünschte Hilfe bei Ihnen zu Hause. Das ist zum einen - falls erforderlich- die medizinische Behandlungspflege (muss vom Arzt verordnet werden und ist Leistung Ihrer Krankenkasse), dazu gehören z. B. Verbandswechsel, Blutdruckkontrollen, Injektionen u. v. m.. Zum anderen ist es die sogenannte Grundpflege (Leistung der Pflegekasse und Eigenleistung), das bedeutet Alltagshilfen beim Aufstehen, Ankleiden, bei der Morgentoilette, bei WC-Gängen, beim Lagern, Hilfen bei der Essenszubereitung o. ähnliches.

Natürlich helfen wir auch bei der Hauswirtschaft, wo auch immer notwendig. Das betrifft auch z. B. Schwangere, die sich (durch ärztliches Attest belegt) keinen größeren Belastungen aussetzen dürfen.

Eine große Last sind für viele Angehörige von Demenz betroffene Menschen. Sie haben zwar oftmals keinen großen Pflege- aber dafür einen umso höhere Betreuungsbedarf und belasten ihre Angehörigen oftmals bis an deren Grenzen. Auch hier leisten unsere speziell ausgebildeten Kräfte Hilfe, bieten Beschäftigungsangebote und Trainings, um den Fortschritt der Krankheit etwas zu bremsen und um pflegende Angehörige wenigstens stundenweise zu entlasten.

Wenn die Belastung für die Familie zu groß wird, gibt es eine gute Alternative, die hilft einerseits Belastungen auf allen Seiten zu reduzieren und den Betroffenen ein gutes und forderndes Leben zu ermöglichen: Die von uns ambulant betreute Demenz-WG Vergissmeinnicht.

Aber auch bei der Betreuung sterbenskranker Menschen sind wir zur Stelle mit speziell geschulten Palliative-Care-Mitarbeiterinnen. Diese helfen Schmerzen zu lindern, bei der Ernährung, Lagerung, Unterstützung von Angehörigen und vieles mehr.

Und schließlich besteht in Zusammenarbeit mit dem Hotel Titanic auch die Möglichkeit eine/n Angehörige/n auf Zeit in einem barrierefreien Hotelzimmer zur Verhinderungspflege unter zu bringen, wenn der pflegende Mensch auch mal Urlaub benötigt oder anderweitig verhindert ist. Viele kennen auch gar nicht den Anspruch auf bis zu 4 Wochen Verhinderungspflege pro Jahr.

Weitere Informationen zu ambulanter Pflege finden Sie hier: